]> Grill & Chill mit Atmosphäre - RÖSLE

Handschuhe_Herz.jpg

 


 

Eine Küche für draußen ist schnell gebaut.

 

Mit Schnee, Schaufel und Spaß.


 

Ein toller gemeinsamer Event, Kühlschrank und Chill-Location in einem: Genau, bauen Sie mit Ihrer Familie oder mit Freunden eine Schneebar. Wie, ist ganz einfach. Überlegen Sie sich ein Design und bauen Sie dieses mit Schneebausteinen auf einer ebenen, freigeräumten Fläche nach. Am besten einen Behälter mit ca. 40 × 40 × 40 cm suchen, Schnee einfüllen, richtig festklopfen und dann immer umstülpen.

 

Bauen Sie von unten bis zur dritten Reihe zweireihig und setzen Sie oben dann die letzten Blöcke einreihig auf. Falls der Schnee nicht nass genug ist, einfach Wasser dazugeben. Bei Frost können Sie auch die Zwischenräume der Bausteine noch mit Wasser besprühen – das erhöht die Stabilität.

 

Jetzt kommt das Finetuning. Oben können Sie Löcher aushöhlen, in denen man beispielsweise den Willkommens-Sekt ganz natürlich kühlen kann. Vorn können Sie mit einem Messer oder einem Spachtel Vertiefungen formen, in die Sie Teelichter stellen.

 

Das Finish ist besonders kreativ. Geben Sie Ihrer Grillbar einen Namen. Diesen können Sie zum Beispiel mit kleinen Stöckchen, Zapfen oder Steinen auf die Bar schreiben. Außerdem können Sie natürlich mit Zweigen, Fähnchen oder Korken Ihre Bar verzieren.

 

Besonders gern wird an der Schneebar übrigens Glühwein bestellt. Natürlich vom Grill. Hier geht's zum Rezept.

 

Grillbar.jpg

 


 

Für die schönste Atmosphäre braucht man nicht lange fackeln.

 

Sondern zum Beispiel lange Fackeln.


 

Ach wie schön, dass es im Winter so früh dunkel wird. Denn so kommt eine besonders schöne Seite des Wintergrillens zum Leuchten: Genau, die bezaubernde Stimmung, die Sie mit Licht und Feuer zaubern können. Zum Beispiel mit langen Fackeln, mit denen Sie Ihren Gästen schon von Weitem den Weg zeigen. Mit Windlichtern, Lichterketten und Lampions, die Sie natürlich auch selbst basteln und an winterliche Äste hängen können.

 

Rund um den Grill sollte in Sachen Deko auf ausreichenden Bewegungsfreiraum geachtet werden, damit sich der Grillmeister nicht versehentlich verbrennt. Für knisternde Atmosphäre, die zugleich auch wärmt, haben wir noch einen Extratipp: Das Schwedenfeuer.


Bitte beachten: Halten Sie in der Nähe von offenem Feuer immer Möglichkeiten zum Löschen für den Notfall bereit.


Lampions_D.jpg

 


 

 

Schon einige Tage vor Ihrer Wintergrill-Party kann es zu angenehmer Gänsehaut kommen.

 

Mit einer Einladung für Ihre Gäste.


 

Zugegeben: Ein Steak wird nicht größer, wenn man es teilt. Aber dafür die Freude, wenn man liebe Freunde zum Wintergrillen einlädt. Was schmeckt schließlich besser als gemeinsam zu genießen, sich Geschichten und Erlebnisse zu erzählen und zu lachen.

 

Entfachen Sie doch schon einige Tage vor Ihrem besonderen Event die richtige Stimmung und Vorfreude – mit einer winterlichen Einladung. Sie werden belohnt, wenn Ihre Gäste kommen. Mit viel Wärme ums Herz.

 

 

Einladung_Wintergrillen-DE.jpg